Sonntag, 12. November 2017

Hiroyuki Masuyama | Takashi Yamauchi

Unter Sternen



Galerie ART-ECK Solingen zeigt
vom 18. November 2017 bis 1. Januar 2018
Arbeiten von Hiroyuki Masuyama, (Düsseldorf)
und Takashi Yamauchi (Tokio)

Vernissage Samstag 18. November 16:00 Uhr
Beide Künstler sind anwesend

Galerie ART-ECK, Solingen-Gräfrath, Küllersberg 1

Öffnungszeiten Galerie ART-ECK Solingen:
Freitags    14 - 19 Uhr 
Samstags 10 - 14 Uhr
und nach Vereinbarung

Dienstag, 24. Oktober 2017

Ioan Iacob | Benjamin-Novalis Hofmann | Dirk Balke


Am letzten Oktober-Wochenende 27. - 29.10. findet die diesjährige C.A.R. Kunstmesse auf Zeche Zollverein in Essen statt.
Wie immer habe ich ein Kontingent an Eintrittskarten, die nach Reihenfolge an meine Kunden und Interessierte Kunstliebhaber vergeben werden. 
Einfach per mail bei mir melden und Ihr/Sie bekommen Karten solange der Vorrat reicht.
Der Stand der Galerie ART-ECK wird wie gewohnt, im Sanaa-Gebäude, im EG vor den Aufzügen, zu finden sein.

Die Öffnungszeiten der Messe sind:
Freitag Abend von 20 - 22 Uhr (Vernissage) - für Inhaber einer VIP-Karte schon ab 18 Uhr.
Samstag 28.10. von 12 - 20 Uhr
Sonntag 29.10. von 11 - 19 Uhr

Ich zeige in diesem Jahr Werke von folgenden Künstlern:

Thomas Baumgärtel (der Bananensprayer), Ioan Iacob, Hermann Reimer, Hugo Boguslawski, Anna Fiegen, Hermann-Josef Kuhna,
Lars Tveit, Harald Klemm, Helmut Bistika, Christian von Grumkow, Benjamin-Novalis Hofmann, Dirk Balke        

Ich freue mich auf ein Wiedersehen!

Mit herzlichen Grüßen,
Dirk Balke
Galerie ART-ECK Solingen
0173 5149995

Robert Pufleb


Leonid Sokhranski



C.U. FRANK


Samstag, 23. September 2017

Bertolt Mohr

Am Samstag, den 30.09.2017 wird die Ausstellung „Paarweise“ in der
Ausstellungshalle des Reisholzer Hafens (Kunst im Hafen e.V.) eröffnet.

Das Thema des Projektes ist die Interaktion von vier Düsseldorfer Künstlerehepaaren.

Mirela Anura – Ion Isaila    Andrea Mohr – Bertolt Mohr,
Hedwig Rogge – Klaus Richter   Ulrike Zilly – Robert Hartmann

Die Arbeiten entstehen teilweise vor Ort in der Ausstellungshalle -
Man kann gespannt sein in welche Beziehung die Künstler untereinander treten werden und welchen Einfluss sie aufeinander haben.